Das Prinzip des Teilens ist der Schlüssel zur Lösung unserer zahllosen Probleme in der Welt und die einzige Möglichkeit, richtige mitmenschliche Beziehungen aufzubauen.

 Nehmt die Bedürfnisse eures Bruders als Maßstab für euer Handeln
und löst so die Probleme dieser Welt.
(Maytreya)

 

Regenbogenkrieger

 Wenn die Erde verwüstet wurde
und die Tiere sterben,
wird ein neuer Stamm auf die Welt kommen,
der aus Menschen vieler Farben, Klassen und
Glaubensrichtungen bestehen wird.
Sie werden durch ihre Taten die Erde wieder grün machen
und Krieger des Regenbogens
(Warriors of the Rainbow)
genannt werden


(Indianische Prophezeiung)

 

 

Ich suche meinen Stamm.
Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
Sie gehen aufrecht,
haben Funken in den Augen und
ein Schmunzeln auf den Lippen.

Sie sind weder heilig noch erleuchtet.
Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,
haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
angenommen und offenbart.
Sie sind keine Kinder mehr,
wissen wohl was ihnen angetan worden ist,
haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
und dann die Vergangenheit abgelegt,
die Nabelschnur abgeschnitten und
die Verzeihung ausgesprochen.

Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
sind sie klar und offen.
Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

Die Leute meines Stammes kennen
den wilden Mann und die wilde Frau in sich
und haben keine Angst davor.
Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
folgen ihrer eigenen Intuition.

Männer und Frauen meines Stammes
begegnen sich auf der gleichen Ebene,
achten und schätzen ihr "Anders"-Sein,
konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
um sich zu sammeln,
Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,
sich wieder finden,
falls sie sich durch den Rausch das Lebens verloren haben.

Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
denn sie mögen teilen und mitteilen,
geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
können gut damit umgehen.
Sie leiden aber an Isolation und
sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.

!!! Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen !!!

 

 

Die Legende der Regenbogenkämpfer:

  

Die Vorfahren sagten, dass Menschen mit heller Haut in großen Kanus, die von riesigen, weißen Flügeln angetrieben würden, wie große weiße Vögel aus der See im Osten kommen würden. Die Menschen, die aus diesen Booten austeigen würden, sähen aus wie riesige, weiße Vögel, aber sie hätten zwei unterschiedliche Füße. Ein Fuß sehe aus wie der einer Taube, der andere wie der eines Adlers. Der Fuß der Taube stehe für eine schöne, neue Religion der Liebe und Freundlichkeit, während der Fuß des Adlers für materielle Gier, technische Größe und Kriegsfähigkeit stehe.

 

Viele Jahre lang herrsche der starke Fuß des Adlers vor, denn obwohl diese neuen Menschen viel von der neuen Religion sprächen, lebten nicht alle Hellhäutigen danach. Statt dessen griffen sie mit ihren Klauen nach den rothäutigen Menschen und töteten sie, nutzten sie aus und machten sie zu Sklaven.

 

Nachdem die Indianer sich dieser Umklammerung auf verschiedene Art und Weise widersetzt hätten, ließen sie sich zu kleinen, schwachen Enklaven zusammentreiben. So werde es viele Jahre lang bleiben. Aber dann komme eine Zeit, in der die Erde sehr krank werde. Wegen der gnadenlosen Gier der neuen Kultur werde die Erde mit todbringenden Flüssigkeiten und Metallen angefüllt, die Luft werde mit Rauch und Asche verseucht, und sogar der Regen, der die Erde säubern solle, werde in giftigen Tropfen herunterfallen. Vögel, Fische und ganze Wälder begännen zu sterben.

 

Aber dann komme ein Licht aus dem Osten, und die Indianer fänden ihre Kraft wieder, ihren Stolz und ihre Weisheit. Der Legende nach würden sich ihnen viele ihrer hellhäutigen Brüder und Schwester anschließen, die in Wirklichkeit die wiedergeborenen Seelen der Indianer seien, die von den ersten hellhäutigen Siedlern getötet und versklavt worden waren. Es heißt, dass die toten Seelen dieser ersten Menschen in allen möglichen Körpern verschiedener Hautfarbe zurückkämen: Rot, Weiß, Gelb und Schwarz. Vereint wie die Farben des Regenbogens würden diese Menschen allen anderen Menschen auf der Welt beibringen, wie man Mutter Erde liebt und verehrt, aus deren ureigener Materie auch wir Menschen gemacht seien.

Unter dem Symbol des Regenbogens schlössen sich dann alle Rassen und Religionen der Welt zusammen, um die große Weisheit vom Leben in Harmonie miteinander und mit allen Lebewesen der Erde zu verbreiten. Jene, die diese Lehren verbreiteten, würden als "Regenbogenkämpfer" bekannt. Obwohl sie Kämpfer seien, trügen sie den Geist der Vorfahren in sich, und sie hätten das Licht des Wissens in ihren Köpfen und Herzen. Und sie fügten keinem anderen Lebewesen Schaden zu. Der Legende zufolge würden diese Regenbogenkämpfer nach einem langen Kampf, den sie nur mit der Kraft der Liebe führen, die Zerstörung und Entweihung von Mutter Erde beenden. Dann würden in einer langen, glücklichen und friedvollen, goldenen Zeit Friede und Überfluss auf Mutter Erde herrschen.

 

(aus dem Buch "Tränen der Götter", von Chris Morton)

http://www.youtube.com/watch?v=lxUzouss1Po&feature=related

 

http://www.youtube.com/watch?v=HZgm0Jjxsx0&feature=related

 

Die Regenbogenkrieger - von Feuerauge

 

Es gab da eine Alte vom Stamme der Cree, die wurde
"Feuerauge" genannt. Sie prophezeite eines
Tages, dass die Gier des weißen Mannes
(Yo-ne-gis') die Welt zerstören würde. Eine Zeit
würde kommen, wenn die Fische in den Strömen sterben,
die Vögel vom Himmel fallen, die Gewässer schwarz, die
Bäume nicht mehr sein würden. Da würde die Menschheit
ihrem Ende entgegensehen.

Das würde die Zeit sein, in denen die Hüter der
Legenden und Mythen, der uralten Riten und Weisheiten
uns wieder gesunden lassen müssen. Sie werden die
"Kämpfer des Regenbogens" genannt. und die
Schlüssel zum Überleben sein. Und am Tag des Erwachens
werden alle Menschen aller Völkerstämme eine Welt von
Gerechtigkeit, Frieden, Freiheit und Erkenntnis des
großen Geistes herstellen.

Diese Botschaft werden die Kämpfer des Regenbogens
verkünden und allen Völkern der Erde lehren. Sie werden
sie lehren, den "Weg des Großen Geist" zu
leben. Sie werden allen sagen, dass die Welt heute sich
vom Großen Geist abgewandt hat und dass die Erde
deshalb krank ist.

Die Kämpfer des Regenbogens werden allen Völkern
zeigen, dass dieses "uralte Wesen" (der Große
Geist) voller Liebe und Verständnis ist und ihnen
zeigt, wie sie die Erde wieder schön machen können. Die
Kämpfer werden den Menschen Prinzipien und Regeln geben
für den "richtigen" Weg. Diese Prinzipien
werden die der alten Stämme sein. Die Kämpfer des
Regenbogens werden den Menschen die uralten Sitten der
Gemeinsamkeit, Liebe und Verständnis beibringen. Sie
werden Harmonie zwischen die Menschen aller Gebiete der
Erde bringen.

Wie die alten Stämme werden sie die Völker lehren,
zu beten mit einer Liebe, die wie ein Quellfluss den
ganzen Weg entlang bis zum Ozean des Lebens fließt. Die
Menschen könnten wieder Freude empfinden. Sie werden
frei sein von Eifersucht und die Menschheit als ihre
Brüder lieben, ungeachtet von Hautfarbe, Rasse oder
Religion. Sie werden eins werden mit der gesamten
Menschheit. Ihre Herzen werden rein sein Wärme,
Verständnis und Respekt für die gesamte Menschheit, die
Natur, und den Großen Geist ausstrahlen. Sie werden ihr
Herz, Hirn, Seele und Taten mit den reinsten Gedanken
anfüllen. Sie werden die Schönheit des Meisters des
Lebens suchen - den Großen Geist.

Ihre Kinder werden wieder frei herum laufen können
und sich an dem Schätzen der Natur und von Mutter Erde
erfreuen können. Frei von der Angst vor Giften,
verursacht von den Yo-ne-gi und ihren gierigen
Praktiken. Die Flüsse werden wieder klar sein, die
Wälder reich und schön, die Tiere und Vögel werden
wieder da sein. Die Kräfte der Pflanzen und Tiere
werden wieder respektiert und die Erhaltung dieser
Schönheit wird selbstverständlich sein.

Die Brüder und Schwestern der Erde sorgen für die
Armen, Kranken und Hilflosen. Auch dies wird
selbstverständlich sein.

Die Anführer der Menschen werden nach alter Art
gewählt. Nicht wer in der richtigen Partei ist, oder
wer am lautesten spricht, die meisten Leute kennt oder
mit dem meisten Schmutz wirft wird ausschlaggebend
sein, sondern wessen Taten die deutlichste Sprache
sprechen. Diejenigen, die ihre Liebe, Weisheit und
ihren Mut bewiesen haben und gezeigt haben, dass sie
für das Allgemeinwohl arbeiten, die werden die Chiefs
sein. Sie werden nach ihrer Qualität ausgesucht, nicht
nach dem Geld das sie erwirtschaften. Wie die
"alten Chiefs" werden sie die Menschen mit
Liebe zu verstehen wissen und darauf achten, dass die
Jungen mit Liebe und Weisheit über ihre Umwelt
unterrichtet werden. Sie werden ihnen zeigen, dass
Wunder geschehen können, um diese Erde von ihren
Krankheiten zu heilen und Gesundheit und Schönheit
wieder herzustellen.

Die Kämpfer des Regenbogens werden es nicht leicht
haben. Beängstigende Berge des Unglaubens müssen
erklommen werden und sie werden auf Vorurteile und Hass
treffen. Sie müssen hingebungsvoll, unerschütterlich
und stark in ihrem Herzen sein. Sie werden aber auch
willige Herzen finden die ihnen auf der Straße folgen
werden, Mutter Erde zu ihrer Schönheit
zurückzubringen.

Der Tag wird kommen. Lang kann es nicht mehr
dauern. An diesem Tag werden wir sehen, dass wir unsere
gesamte Existenz denen verdanken, die das alte Wissen
und Erbe der Kulturen erhalten haben. Denjenigen, die
Rituale, Geschichten, Legenden und Mythen lebendig
gehalten haben. Mit diesem Wissen werden wir wieder in
Harmonie mit der Natur, Mutter Erde und der Menschheit
kommen. Mit diesem Wissen werden wir den Schlüssel zum
Überleben finden.

 

 

 

 

 



powered by Beepworld